10.09.2021 //

Dr. Helena Melnikov neue BME-Hauptgeschäftsführerin

Der BME begrüßt seine neue Hauptgeschäftsführerin: Dr. Helena Melnikov (39) trat am 6. September 2021 ihr Amt als neue Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) an.

Dr. Helena Melnikov ist neue Hauptgeschäftsführerin des BME. Fotos: privat; Frank Rösch/BME Dr. Helena Melnikov ist neue Hauptgeschäftsführerin des BME. Fotos: Maximilian Ishorst; Frank Rösch/BME

Frau Dr. Melnikov war seit 2014 Hauptgeschäftsführerin des Waren-Vereins der Hamburger Börse e.V. und Geschäftsführerin der dort angeschlossenen Fachverbände. Zuvor war die im Wirtschaftsstrafrecht promovierte Rechtsanwältin, die ihre juristische Ausbildung zum Teil in Moskau absolvierte, beim Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. (BGA) in Berlin als Leiterin der Abteilung Recht und Wettbewerb sowie als Leiterin der Agrarpolitik tätig.

Frau Dr. Melnikov spricht Deutsch, Englisch und Russisch.

„Ein moderner Verband muss Entwicklungen antizipieren und Zukunft denken. Als Ergebnis entsteht ein klarer Mehrwert durch Wissensvorsprung und eine starke Solidargemeinschaft, von der alle Mitglieder profitieren. Auf die gemeinsame Arbeit in diese Richtung freue ich mich“, skizziert Dr. Helena Melnikov anlässlich ihres Amtsantritts ihre Vision.

Interimsgeschäftsführer Dr. Hans Jörg Eyrich wird dem BME und Frau Dr. Melnikov für einen Übergangszeitraum weiterhin zur Verfügung stehen. Dies wird eine reibungslose Übergabe der Geschäfte ermöglichen und außerdem dafür sorgen, dass laufende Projekte gemäß den Zielen des Verbandes erfolgreich übergeben bzw. zu Ende geführt werden.

Die neue Hauptgeschäftsführerin wird sich in den ersten Tagen ihrer Amtszeit noch persönlich beim BME-Bundesvorstand, den Regionen und den Mitarbeitenden in der Geschäftsstelle in Eschborn vorstellen.

Über den BME
Der 1954 gegründete BME ist der Fachverband für Einkäufer, Supply Chain Manager und Logistiker in Deutschland. Ihm gehören 9.750 Mitglieder in 38 Regionen aus allen Industriebereichen, Sektoren, aus Dienstleistung und öffentlicher Beschaffung an. Das Volumen der von den Mitgliedern eingekauften Waren und Dienstleistungen beträgt jährlich rund 1,25 Billionen Euro. Das entspricht ungefähr der Hälfte des deutschen Bruttoinlandsprodukts. Zu den Zielen des Verbands gehören der Transfer von Know-how durch einen ständigen Erfahrungsaustausch, die Aus- und Weiterbildung von qualifiziertem Personal und die wissenschaftliche Arbeit an neuen Methoden, Verfahren und Techniken. Außerdem hilft der BME bei der Erschließung neuer Märkte und gestaltet wirtschaftliche Prozesse und globale Entwicklungen mit.

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu: