E-Procurement erleichtern

Ein europaweiter Standard soll in der Beschaffung die Digitalisierung voranbringen. Das Pilotprojekt TC 440 hat seine Arbeit wiederaufgenommen.

Die Projektgruppe beschäftigt sich auch mit dem Einsatz von Drohnen beim E-Procurement. Foto: Pixabay

Mit einem Onlinemeeting hat die internationale Projektgruppe CEN/TC ihre Arbeit wieder aufgenommen. Das Plenary Meeting fand am 11. Juni statt. Teilgenommen haben 30 Teilnehmer aus neun europäischen Staaten und zwei europäischen Institutionen. Prof. Frank-Dieter Dorloff und Dr. Veit Jahns waren als Vertreter für das Deutsche Institut für Normung (DIN) und den BME e.V. ebenfalls unter den Teilnehmern. TC 440 ist ein Pilotprojekt für ein neues, offenes Lizenmodell für die entwickelten Standards, die die Implementierung des Standards in E-Procurement-Software erleichtern sollen.

Ein Bestandteil ist der Fokus auf die einer Ausschreibung folgenden Phasen. Während zunächst die öffentliche Beschaffung adressiert wurde, werden mittlerweile auch die Anforderungen des privaten Sektors stärker berücksichtigt. Standards werden zudem mit Blick auf Prozessinnovationen, Risikomanagement in der Lieferkette und Nachhaltigkeit weiterentwickelt. Ebenso werden neue Technologien wie Blockchain, 3-D-Druck oder Mikro-Mobilität – dazu zählen beispielsweise Drohnen – mit einbezogen.

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu: