„Einkaufscontrolling in Deutschland 2021“

Der BME und die Unternehmensberatung entero haben das Update einer gemeinsamen Umfrage unter den Mitgliedern des Einkäuferverbandes veröffentlicht.

Foto: pixabay.com Foto: pixabay.com

Ein Großteil der befragten Unternehmen setzt auf selbst entwickelte Lösungen für das Einkaufscontrolling – neben SAP weist keine andere Standardlösung eine signifikante Marktakzeptanz auf. Ein strategisches Risiko-Management der Lieferanten ist für die Unternehmen in den vergangenen beiden Jahren deutlich wichtiger geworden. Und: Bei den abgefragten Zukunftsthemen hat sich seit der Umfrage 2019 erstaunlicherweise kaum ein Wert signifikant verändert.“ Das sind nur einige der Ergebnisse der gemeinsam vom Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) und der entero AG im Januar/Februar 2021 durchgeführten Umfrage „Einkaufscontrolling in Deutschland – Strategien, Systeme und Organisationsformen“.

Durch die vierte aktualisierte Auflage der erfolgreichen Studienreihe erhalten Entscheider und Umsetzer in Einkauf, Controlling und IT u.a. wieder wertvolle Hinweise über:

  • die wichtigsten Strategien im Einkauf,
  • die passenden KPIs im Einkaufscontrolling sowie
  • die häufigsten IT-Systeme in Einkauf und Controlling.

Für die Studienreihe „Einkaufscontrolling in Deutschland“ wurden fast 10.000 Mitglieder des BME angeschrieben. 196 Unternehmen, die sich an der Studie beteiligt haben, stehen im Durchschnitt für ein jährliches Einkaufsvolumen von 532 Millionen Euro. Die Studie 2021 ist unter https://www.entero.de/einkaufscontrolling-studie-2021 erhältlich. Als besonderen Service bietet entero interessierten Unternehmen einen Abgleich von Strategie und KPIs mit den passenden Daten der jeweiligen Branche. Dieser Abgleich ist unverbindlich per E-Mail anzufragen unter studie(at)entero.de.

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu: