30.08.2021 // Öffentliche Beschaffung

Mehr Innovationen im Öffentlichen Sektor – BME erhält erneut Zuschlag für KOINNO

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat dem BME erneut den Zuschlag zur Weiterentwicklung des Kompetenzzentrums innovative Beschaffung (KOINNO) erteilt.

KOINNO, innovative öffentliche Beschaffung, BMWi

Seit 2013 informiert und berät das Kompetenzzentrum Innovative Beschaffung im Auftrag des BMWi öffentliche Beschaffer. Mit der Neuvergabe des Auftrags weitet sich das Leistungsspektrum auf die Anbieter innovativer Produkte und Dienstleistungen aus. Insbesondere innovative Start-ups und KMU sollen einen Zugang zum öffentlichen Sektor finden.

Ziel von KOINNO ist es, die Innovationsorientierung der öffentlichen Beschaffung in Deutschland dauerhaft zu stärken und den Anteil der Beschaffung von Innovationen am Gesamtvolumen des öffentlichen Einkaufs zu erhöhen. Der BME, der KOINNO im Auftrag des BMWi betreibt, hat in einer aktuellen Ausschreibung erneut den Zuschlag zur Durchführung der KOINNO-Aktivitäten erhalten. Die Projektlaufzeit beträgt drei Jahre mit Option auf Verlängerung für weitere zwei Jahre.

Projektleiter Matthias Berg: „Das gesamte KOINNO-Team freut sich über die Fortsetzung dieser spannenden Aufgabe. Neben der Ausweitung des KOINNO-Portfolios in Richtung innovative Anbieter und Start-ups sind wir vor allem gespannt darauf, den zunehmenden Professionalisierungszwang der öffentlichen Beschaffung mitgestalten zu können. Der stetig steigende Digitalisierungsbedarf und die Erfahrungen aus der Corona-Pandemie im Hinblick auf u.a. Lieferketten, Sonderbedarfe, Risikomanagement, zeigen deutlich, vor welchen Chancen und Herausforderungen die öffentliche innovative Beschaffung steht.“

Zum KOINNO-Portfolio gehören Beratung, Arbeitshilfen, Informationsmaterialen, Veranstaltungen, Weiterbildungsformate (u.a. eLearning, Toolbox, Zertifizierung) sowie zukünftig ein Marktplatz der Innovationen.

Weitere Informationen: www.koinno-bmwi.de, www.bme.de

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu:

Öffentliche Beschaffung