08.10.2021 //

Messen: BMWi-Förderprogramm für Aussteller

Zur Unterstützung des Exportmarketings der Unternehmen in Deutschland hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ein neues Förderprogramm für Aussteller gestartet.

Die deutsche Messewirtschaft nimmt zunehmend wieder Fahrt auf. Foto: jotily/iStock Die deutsche Messewirtschaft nimmt zunehmend wieder Fahrt auf. Foto: jotily/iStock

Nach vielen Monaten Lockdown geht die Messewirtschaft wieder an den Start. Welche Argumente sprechen jetzt für Messen? Ein Mix aus erprobten und neuen Elementen macht Messen fit für die Zukunft: Zur Unterstützung des Exportmarketings der Unternehmen in Deutschland hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) seit Oktober 2021 ein neues Förderprogramm für Aussteller bei dem Neustart auf Messen in Deutschland aufgesetzt. Darauf weist der Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA) hin.

Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf deutschen internationalen Messen zukünftig finanzielle Unterstützung. Mit dem Förderprogramm will die Bundesregierung gezielt das Exportmarketing der Unternehmen hierzulande stärken und fördern. Die Förderung umfasst einen Zuschuss bei den Kosten für Standmiete sowie Standbau von bis zu 12.500 Euro. Das Programm ist im Oktober 2021 gestartet und wird bis Ende 2022 laufen.

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu: