10.07.2020 //

Neu: BME-Whitepaper „Technologien für einen autonomen Einkaufsprozess“

Der Einkauf soll digitalisiert werden. Welche Technologien potenziell in Fragen kommen, den modernen Einkaufsprozess zu automatisieren oder sogar schon autonom darzustellen, veranschaulicht das neue BME-Whitepaper.

Welche Technologien werden benötigt, um den Einkaufsprozess zu automatisieren? Dieser Frage geht das neue BME-Whitepaper nach. Foto: Pixabay.com Welche Technologien werden benötigt, um den Einkaufsprozess zu automatisieren? Dieser Frage geht das neue BME-Whitepaper nach. Foto: Pixabay.com

Bereits vor der Corona-Pandemie – aber insbesondere seit März 2020 – wird die Digitalisierung der Wirtschaft, Gesellschaft und Verwaltung noch heißer diskutiert. Hier geht es nicht um das Arbeiten im Home Office und die Teilnahme an Video-Konferenzen, sondern um die Automatisierung und autonome Gestaltung von Einkaufsprozessen.

„Die Zielsetzung zur Digitalisierung von Einkaufsprozessen steht mittlerweile in fast jeder Einkaufsabteilung fest", sagt Judith Richard, Fachgruppenleiterin beim BME. „Die Frage nach dem ‚Wie?‘ ist dabei oft die größte Herausforderung. Wir möchten einen ersten Überblick geben, welche Technologien genutzt werden können.“

 

 


Hintergrund: Was sind BME-Whitepaper?

Die BME-Whitepaper sind eine neue Formatreihe, mit der die BME-Fachgruppen Einblicke in die Arbeit innerhalb der jeweiligen Fachgruppen und die dort erarbeiteten Ergebnisse geben wollen. Auf zwei bis drei Seiten werden unterschiedliche Themengebiete vorgestellt, insbesondere das gemeinsam festgelegte Verständnis, die Umsetzung in Unternehmen und die Vorgehensweisen aus der Praxis sowie den Erfahrungen in den Unternehmen. Die Whitepaper sind für BME-Mitglieder und Interessenten kostenfrei verfügbar und können heruntergeladen werden unter: www.bme.de/whitepaper 

Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit in den BME-Fachgruppen haben, steht der BME Ihnen gerne zur Verfügung. Mehr Informationen finden Sie unter: www.bme.de/fachgruppen

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu: