14.09.2020 //

Reges Interesse an neuen Lieferanten aus der Schweiz

Veranstaltungen nehmen wieder an Fahrt auf. Auf dem 36. Schweizer Zuliefertag trafen Schweizer Lieferanten auf Einkäufer aus Deutschland.

Schweizer Zuliefertag bot rund 40 Ausstellern eine Bühne zur Präsentation ihrer Produkte und Dienstleistungen. Foto: Handelskammer Deutschland Schweiz

Zur Geschäftsanbahnung trafen rund 40 Schweizerische Zulieferer am 8. September in Merzhausen bei Freiburg auf Einkäufer aus Deutschland. Vor Ort waren Lieferanten aus einer breiten Palette an Branchen vertreten, darunter beispielswiese aus der Feinschneide- und Medizintechnik oder der Kunststoff- und Elektronikbranche. Präzisionsteile, Stanzteile oder Werkzeuge wurden ebenfalls präsentiert. Die Veranstaltung fand bereits zum 36. Mal statt. Organisiert wurde der Zuliefertag von der Handelskammer Deutschland Schweiz, der IHK Südlicher Oberrhein, dem wvib Schwarzwald und dem Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME).

Wie herausfordernd die Anforderungen in den industriellen Abläufen im Zeitalter der Digitalisierung sind, beleuchtete Rüdiger Settelmeyer in seinem Vortrag „Digitalisierung im industriellen Umfeld“. Im Blickpunkt steht dabei in der industriellen Fertigung die fortlaufende Verbesserung von Effizienz und Produktivität, die Reduzierung von Wartungskosten oder die Optimierung der Prozess- und Anlagenzuverlässigkeit. Digitale Unterstützung leistet das Industrial Internet of Things (IIoT), so der Verkaufsingenieur von Endress+Hauser. Beispielsweise können Gerätediagnosen und Ausfälle erkannt werden oder ein Füllstandsensor sendet Daten per Mobilfunk in die Cloud.

Save the Date: 7th CEE Procurement and Supply Forum, 27.10.2020, Matchmaking von CEE-Lieferanten und Einkäufern aus Deutschland, Online-Event

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu: