28.06.2021 //

Südostasien: BME veranstaltet 2021/2022 neue Einkaufsinitiative

Die Einkaufsinitiative Südostasien bietet BME-Mitgliedern und Einkäufern lukrative Optionen – melden Sie sich an!

Südostasien ist sowohl für Einkaufsmanager von Global Playern als auch von KMU ein hochattraktiver Beschaffungsmarkt. Foto: pixabay.com Südostasien ist sowohl für Einkaufsmanager von Global Playern als auch von KMU ein hochattraktiver Beschaffungsmarkt. Foto: pixabay.com

Mit der Einkaufsinitiative Südostasien führt der BME im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) bereits die dritte Initiative der erfolgreichen B2B-Matchmaking-Reihe durch. „Mit Südostasien geht die Einkaufsinitiative zur richtigen Zeit in eine spannende Beschaffungsregion“, informiert Olaf Holzgrefe, Leiter International des BME. „Mit den Ländern Vietnam, Thailand, Malaysia, Laos und Kambodscha schaffen wir gemeinsam mit den Auslandshandelskammern (AHK) vor Ort einen weiteren, effektiven Zugang in globale Beschaffungsmärkte.“  

Ab September beginnt die Vorbereitung der Einkaufsinitiative Südostasien, die wie bereits die Einkaufsinitiativen Westbalkan und Maghreb im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt wird. Mit über 2.500 B2B-Meetings ist die Einkaufsinitiative Westbalkan die erfolgreichste B2B-Veranstaltungsreihe des BME. Holzgrefe: „Gemeinsam mit unseren Partnern, den Auslandshandelskammern und der IHK München und Oberbayern wird der BME in den beteiligten südostasiatischen Ländern Lieferanten im Bereich Maschinenbau, Metall, Guss, Kunststoff und Schweißkonstruktionen für deutsche Unternehmen suchen, finden und in B2B-Meetings mit deutschen Einkäufern zusammenbringen.“

Höhepunkt der Initiative werden im März 2022 die qualifizierten B2B sein. Davor wird der BME gemeinsam mit den AHK in Seminaren vor Ort bzw. online die Lieferanten auswählen und in vorgelagerten Seminaren informieren und vorbereiten. „Gerade jetzt, wo Lieferketten enorm unter Stress stehen und Einkäufer über Lieferengpässe klagen, ist der Schritt von BMWI, BME und AHK in Richtung Südostasien ein logisches Angebot“, so Olaf Holzgrefe. „Südostasien entwickelt sich dynamisch. Vietnam, Malaysia oder auch Thailand bieten spannende Optionen. Viele deutsche Unternehmen sind dort schon aktiv, aber dennoch gibt es unentdeckte Optionen, die wir gemeinsam mit unseren Partnern zeigen möchten.“

Ab sofort können BME-Mitglieder und Einkäufer ihr unverbindliches Teilnahmeinteresse dem BME melden. Bitte richten Sie Ihr Teilnahmeinteresse schriftlich an: bme-international(at)bme.de

Für Fragen wenden Sie sich bitte an: Giselle Canahuati (Tel: +49 6196 5828-186) oder Agnes Janikowski (Tel.: +49 6196 5828-227)

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube

Weitere Meldungen zu: