Weiterbildung

Inhouse-Schulungen

1
ZIELDEFINITION UND BEDARFSANALYSE
  • Soll-Ist-Vergleich
  • Definition der Rahmengröße der Schulung
  • Trainingsziel
  • Auswahl der richtigen Schulungsform
2
SCHULUNGSKONZEPTION UND ANGEBOT
  • Unternehmensspezifisch und transparent
  • Entwicklung eines maßgeschneiderten Weiterbildungsprogramms
  • Definition der Qualifizierungsinhalte
  • Unternehmensspezifische Konzeption der Schulungsagenda unter Berücksichtigung aller Vorgaben
  • Erstellung eines individuellen Angebots
3
FEINABSTIMMUNG DER TRAININGSMASSNAHME
4
DETAILABSTIMMUNG NACH AUFTRAGSERTEILUNG
  • Inhalte
  • Gruppengröße
  • Schulungszeiten und -ort
  • Durchführung des Inhouse-Trainings
  • Teilnehmerorientiert und absolut praxisnah
5
KONKRETE UMSETZUNGSPHASE
  • Individuelle Berücksichtigung der Teilnehmerbedarfe
  • Methodische-didaktisch erfahrene Fachreferent:innen
6
EVALUIERUNG IHRES INHOUSE-TRAININGS
  • Manöverkritik und Feedbackrunde
  • Feedbackrunde und Erfolgskontrolle
  • Überwachung des Qualifizierungsziels schon während des Trainings
  • Auf Wunsch Modifizierung und Anpassung der Inhalte
  • Auf Wunsch Controlling des Bildungserfolgs anhand speziell für Sie entwickelter Fragebögen

IHRE KONTAKTPERSONEN

Michael BaumannVertriebsmanager+49 6196 5828-204michael.baumann@bme.de
Brigitte BiniaschSenior Bildungsmanagerin Inhouse+49 6196 5828-202brigitte.biniasch@bme.de
Charlotte HeuermannInhouse Administration Managerin+49 6196 5828-251charlotte.heuermann@bme.de
Nadine KrausKey Account Managerin Inhouse Schulungen+49 6196 5828-229nadine.kraus@bme.de