undefined | undefined

BME-Logistik-Umfrage 2024 „Resilienz in Lieferketten“: Jetzt teilnehmen!

ab 10.00

Eintreffen der Teilnehmenden

10.45

Begrüßung

Dr. Agnes Eiband, Geschäftsführerin, ERFA Gleisanschluss GmbH

10.55

Keynote

Stärkung des Schienengüterverkehrs in NRW durch Bau und Erhalt von Gleisanschlüssen und Zugangsstellen

reserviert für das Bundesministerium für Verkehr des Landes NRW

Gleisanschlüsse und Verkehrsverlagerung: Sind die Weichen dafür richtig gestellt?

11.25

Das Projekt SIDING - Mit Geodaten und künstlicher Intelligenz Gleisanschlüssen, Zugangsstellen und gleisnahen Flächen auf die Spur kommen?

Uwe Veres-Homm, Geschäftsfeldkoordinator Logistik, Transport & Mobilität, Arbeitsgruppe für Supply Chain Services, Fraunhofer IIS

11.45

Gleisanschlüsse und kundennahe Zugangsstellen – welche Bedeutung haben sie für die Verkehrsverlagerung?

Jörg Stephan, Leiter des Referates E 11, Masterplan Schienengüterverkehr, Gleisanschlussförderung, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

12.15

Gleisanschlüsse und kundennahe Zugangsstellen als Fundament für die Verkehrsverlagerung - wie sehen das die Kunden?

Markus Olligschläger, Hauptgeschäftsführer, Bundeverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL) e.V.

12.40

Drei Jahre Gleisanschluss-Charta – was wurde erreicht? Wie geht es weiter?

Joachim Berends, VDV-Vizepräsident und Vorstand, Bentheimer Eisenbahn AG

13.05

Diskussion mit den vortragenden Referierenden

13.30

Mittagessen

Den LKW-Ladungsverkehr auf die Schiene holen – Mit neuen Logistikkonzepten über Gleisanschlüsse und kundennahe Zugangsstellen

14.30

Schiene intelligent in Logistikketten integrieren - Grün. Innovativ. Voraus.

Henrik Würdemann, Geschäftsführer, Captrain Deutschland GmbH

14.55

Neue KV-Verkehre über vorhandene Anschlussbahnen – Das HELROM Trailer Rail-Konzept bei der IDR in Düsseldorf-Reisholz

Roman Noack, Managing Director, HELROM GmbH
Joachim Kochsiek, Geschäftsführer, IDR Bahn

15.25

Krones setzt auf eigenen Gleisanschluss – welche Erfahrungen hat das Unternehmen mit der Reaktivierung gemacht?

Stefan Eigenstetter, CPL External Logistics, Customs, KRONES AG

15.55

Diskussion mit den vortragenden Referierenden

16.15

Kaffeepause und Transfer zu den Round Tables

17.00

Round Tables – Ihre Meinung ist gefragt!

Die Gleisanschluss-Charta wurde gemeinsam mit Praktikern und Experten erstellt. Aber es geht sicher noch konkreter. Dafür sammeln wir in den Round Tables weitere Stimmen und Erfahrungen aus der Praxis! Helfen Sie mit, die Umsetzung der Charta-Vorschläge möglichst praxisnah zu gestalten! Und im Sommer 2023 wird die Gleisanschluss Charta Version 2 veröffentlicht. Eine gute Gelegenheit darin auch Ihre Themen zu platzieren.

RT 1: Modal Shift beginnt mit Mental Shift

Dirk Baerbock, Head of Multimodal Solutions Europe, Hellmann Worldwide Logistics

RT 2: Willkommenskultur für Gleisanschlüsse und kundennahe Zugangsstellen schaffen

Tilman Benzing, Abteilung Wissenschaft, Technik und Umwelt, Verband der Chemischen Industrie (VCI) e.V.

RT 3: Vom Abfall zum Rohstoff - Haben Recyclinggüter Potential für die Schiene?

Steffen Mayer, Geschäftsführer, LOGEX SYSTEM GmbH & Co. KG

RT 4: Einzelwagenverkehre multimodal, modular und kombiniert attraktiv machen

reserviert für die DIE PAPIERINDUSTRIE e.V.

RT 5: Kommunen aktiver in die Verkehrsverlagerung einbinden

Petra Dillmann-Berz, Bau- und Liegenschaftsverwaltung, Gemeinde Biebesheim am Rhein
Peter Endemann, Abteilung Mobilität, Regionalverband FrankfurtRheinMain

RT 6: Moderne multifunktionale Terminals in den Regionen schaffen

Timo Pape, Geschäftsführer, BELog GmbH & Co. KG

RT 7: Bündeln, Bündeln und nochmal Bündeln – wie erreichen die Ladungen die Sammelsstellen der Schiene?

Gerhard Oswald, Geschäftsführender Gesellschafter, GOMULTIMODAL GmbH

18.00

Ende des ersten Tages

ab 18.30

Abendveranstaltung

BME-Logistik-Umfrage 2024 „Resilienz in Lieferketten“: Jetzt teilnehmen!