BME-Preis "Excellence in eSolutions"

Mit dem Preis würdigt der BME innovative Leistungen von Anwenderunternehmen im Bereich elektronische Beschaffung (E-Procurement). Prämiert werden Konzepte, die nachweislich signifikant zur Performancesteigerung des Einkaufs bzw. zur deutlichen Verbesserung des Unternehmensergebnisses geführt haben. Idealerweise wurden Mitarbeiter im Rahmen eines Change Management vorbildlich einbezogen.

ZF gewinnt BME-Preis für elektronische Beschaffung

ZF gewinnt BME-Preis für elektronische Beschaffung

So sehen Sieger aus: BME-Hauptgeschäftsführer Dr. Silvius Grobosch (1. von rechts) und Gunnar Schmidt, Mitglied des BME-Bundesvorstandes (1. von links), übergaben den BME-Preis „Excellence in eSolutions“ an die stolzen Gewinner John Sobeck, Vice President Materials Management Services der ZF Friedrichshafen AG (2. von links), Mischa Miller, Senior Manager Datenmanagement, Prozesse und Systeme der ZF Friedrichshafen AG (Mitte), und Marco Raufeisen, Projektleiter Prozessstandardisierung & Optimierung der ZF Friedrichshafen AG (2. von rechts). Foto: Anne Wirtz/BME e.V.

Mit dem Preis „Excellence in eSolutions“ würdigt der BME seit 2012 innovative Leistungen von Anwenderunternehmen im Bereich der elektronischen Beschaffung (E-Procurement).

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), Frankfurt, hat der ZF Friedrichshafen AG den Preis „Excellence in eSolutions 2018“ zuerkannt. Die Verleihung findet am 13. März während der 9. BME-eLÖSUNGSTAGE in Düsseldorf statt. Auf der größten deutschsprachigen Fachmesse im Bereich eSourcing und eProcurement diskutieren rund 1.300 Besucher bis Mittwochnachmittag aktuelle Trends rund um das Internet der Dinge und sorgen für eine Rekordbeteiligung.

Mit dem Preis „Excellence in eSolutions“ würdigt der BME seit 2012 innovative Leistungen von Anwenderunternehmen im Bereich der elektronischen Beschaffung (E-Procurement). Prämiert werden Konzepte, die nachweislich signifikant zur Performance-Steigerung des Einkaufs bzw. zur deutlichen Verbesserung des Unternehmensergebnisses geführt haben. Idealerweise wurden Mitarbeiter im Rahmen eines Change Management vorbildlich einbezogen.

Dr. Silvius Grobosch, BME-Hauptgeschäftsführer und Sprecher der Jury: „Die ZF Friedrichshafen AG hat mit der weltweiten Standardisierung und Digitalisierung ihrer Beschaffungsprozesse ein wegweisendes Projekt umgesetzt, das Vorbildcharakter für andere Unternehmen besitzt. Die vom BME prämierte Lösung – eine Eigenentwicklung des Konzerns – ist in dieser Form neu. Hervorzuheben ist ferner die konsequente, vollständige Vernetzung auf einer zentralen Plattform mit weltweiter Verfügbarkeit. Die Durchführung des Projekts erfolgte durch cross-funktionale Teams.“

„Unsere neue Prozess- und -Systemlösung bringt  nicht nur dem ZF-Einkauf konkrete Effizienzgewinne; sie ist auch branchenübergreifend auf jedes Unternehmen übertragbar, das seine Beschaffungsvorgänge standardisieren und digitalisieren möchte“, sagte John Sobeck, Vice President Materials Management Services der ZF Friedrichshafen AG. Von der jetzt vorliegenden E-Lösung könnten Mittelständler und Großbetriebe gleichermaßen profitieren. Die Plattform werde bei ZF weltweit genutzt, insofern sei die Anwendbarkeit nicht auf einzelne Länder beschränkt.

Langfassung des ZF-Konzeptes zum Download hier...

Ansprechpartner

Bild von Bianka Blankenberg
Bianka Blankenberg Pressereferentin
+49 6196 5828-108
+49 6196 5828-189

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube