52. BME-Symposium Einkauf und Logistik - 8. - 10.11.2017 in Berlin

Rückblick 2017

Einmal mehr ist am 10. November ein erfolgreiches BME-Symposium Einkauf und Logistik zu Ende gegangen. Namhafte Keynote Speaker, sowie Referenten in zahlreiche Fachkonferenzen und Workshops gaben an drei Veranstaltungstagen Ihr Wissen weiter und riefen zur Diskussieon auf.

Hier einige der vielen Highlights: 

Plenum 

  • Vince Ebert ermahnte in seinem humoristischen Plädoyer „Big Dadaismus“ dazu bei aller Digitalisierung, im Ungang mit IoT, AI und Data Analytics, den gesunden Menschenverstand nicht außen vor zu lassen.
  • Dr. Sandro Gaycken zeigte potenzielle Sicherheitslücken auf und endete mit einem starken Schluss-Satz: Wenn Sie digitalisieren – besteht aktuell auch die Gefahr, dass Sie gehackt werden können.
  • Jan Henning Mehlfeldt beleuchtete die Chancen und Risiken eines global agierenden Automotive-Einkaufs und die Schwierigkeit, Qualität, Kosten und Risikomanagement in Balance zu halten.
  • Daniel Andrich, Elmar Brok, Michael Harms und Dr. Thomas Hueck diskutierten unter Leitung von Herrn Naß wie sich weitere Entwicklungen in Europa, Asien, Russland und USA auf die Globalisierung auswirken werden.
  • Gabriele Sons zeigte auf, wie sich die Arbeitswelt unter den Einflüssen der Digitalisierung verändern wird.
  • Dr. Gregor Gysi beendete den Tag mit einem starken Statement für Europa. 

Fachkonferenzen und Morning Specials 

  • Stefan Kammer von Drägerwerk zeigte, wie er die Positionierung des Einkaufs in seinem Unternehmen nachhaltig erhöht hat
  • Klaus Katzer von h&z stellte sich den Fragen der Teilnehmer, um zu diskutieren wie ein Procurement 4.0 funktionieren kann, das mehr ist als nur „eProcurement reloaded“
  • Paul Kammerer von der Commerzbank erklärte Bitcoin und Blockchain und wies auf die neuen Gestaltungsmöglichkeiten für den Einkauf hin
  • Thomas Dieringer von jaggaer zeichnete das „Big Picture“ zur Digitalisierung im Einkauf – und damit eine mögliche Roadmap für eine Digitalisierungs-Strategie
  • Dr. habil. Heiko von der Gracht von der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen stellte vor, wie sich die Welt bis 2035 verändern wird und welche Einflüsse das auf Einkauf und SCM haben wird
  • Sue Brown von Shell berichtete darüber, wie sie aus Daten wertvolle Informationen für den strategischen Einkauf ableiten
  • Mathias Quetschlich von Audi zeigte wie Machine Learning für Bedarfsprognosen eingesetzt werden kann.
  • Iveta Kozlickova von Covestro teilte mit den Young Professionals ihre Erfahrungen für eine erfolgreiche Karriere im Supply Chain Management. 

Workshops und Innovationsforen

  • Im Workshop „Effizienz versus Effektivität“ von TARGUS Management Consulting diskutierten Teilnehmer, wie sie ihre Einkaufsorganisation analysieren, bewerten und weiterentwickeln können.
  • Professor Dr. Ayelt Komus von der Hochschule Koblenz und Maximilian Kassner von der Wirtschaftsuniversität Wien zeigten den Teilnehmern ihres Workshops, wie sie die Herausforderungen von Agilisierung und Digitalisierung meistern können.
  • Im Innovationsforum zum Thema Blockchain von Commerzbank und innogy entwarfen die Teilnehmer eine Vision für die Supply Chain der Zukunft.

SAVE THE DATE: Das 53. Symposium Einkauf und Logistik findet vom 14. bis 16. November 2018 in Berlin statt.

Downloads

Ansprechpartner

Bild von Natalie Popoola
Natalie Popoola Inhaltliche Fragen
+49 69 30838-215
+49 69 30838-299
Bild von Jacqueline Berger
Jacqueline Berger Anmeldungen
+49 69 30838-200
+49 69 30838-299
Bild von Svea Oschmann
Svea Oschmann Partner/Aussteller
+49 69 30838-125
+49 69 30838-170
Bild von Nicole Peis
Nicole Peis Partner/Aussteller
+49 69 30838-139
+49 69 30838-199