20. Juni 2024 | ONLINE

Praxistag Lieferkettengesetz

Moderation: Alexander Grimm, Politischer Referent, Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V.

09.30

Begrüßung der Teilnehmenden und Eröffnung der Veranstaltung

09.35

Aktivitäten der BME-Fachgruppen zum LkSG

  • Die Idee hinter den BME-Fachgruppen
  • Vorstellung Expertenkreis „LkSG“
  • Kernaussagen aus der BME-Umfrage
  • Bisherige Erkenntnisse und Output

Alexander Grimm

09.55

Transparenz und Risikobewertung der vorgelagerten Supply Chain

  • Der Weg zum Jokey Supplier Risk Assessment
  • Integration von Stakeholdern
  • Design und Ausgestaltung eines angemessenen Supplier Risk Assessments
  • Risikoanalyse des Lieferantenportfolios
  • Erste Dialoge mit Risikolieferanten

Mike Weinerowski, Lead Buyer, Purchasing Departement Jokey Group, Jokey SE

10.25

Mit Systematik und Konsequenz zur menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht in globalen Lieferketten

  • „Wir sind betroffen“ – vom Kunden, der CSR zum Auswahlkriterium seiner Lieferanten machte
  • Mapping-Erstellung für die Magnet-Wertschöpfungskette
  • Partnerschaften und Netzwerke als Schlüssel der Menschenrechtsstrategie
  • Berichterstattung nach der DNK-Entsprechenserklärung
  • Herausforderungen, Hürden und Zukunftspotenzial

Christopher Haas, Geschäftsführer, Haas & Co. Magnettechnik GmbH

10.55

Kurze Kaffeepause

11.15

Anwenderbericht LkSG: Von der Risikoanalyse zur Planung und Umsetzung von angemessenen Maßnahmen

  • Kurzüberblick: Wie unsere Kunden das LkSG softwaregestützt umsetzen
  • Welche Stolpersteine und Erfolgsfaktoren gilt es zu beachten?
  • Wie kann die aktuelle Bafa-Handreichung zur Risikoanalyse interpretiert werden?

Harald Nitschinger, Co-Founder & Managing Director, Prewave GmbH

11.45

Diskussionsrunde mit den Referenten

Christopher Haas, Harald Nitschinger, Mike Weinerowski

12.00

Mittagspause

13.15

Umsetzung der LkSG-Anforderungen bei nicht (direkt) betroffenen mittelständigen Unternehmen

  • Unternehmerische Sorgfaltspflichten aus dem LkSG in der Praxis
  • Der Einkauf als Initiator
  • Von der Grundsatzerklärung bis hin zu konkreten Beispielen
  • Information der Stakeholder als Kardinalpflicht

Thorsten Verheyden, Leitung Strategischer Einkauf/Prokurist, WISKA Hoppmann GmbH

13.45

Maßnahmen im Sinne des LkSG bei der Lieferantenentwicklung

  • Transparenz im Lieferantennetzwerk
  • Wie kann eine erfolgreiche Lieferantenbindung aussehen?
  • Erkennen von Entwicklungsnotwendigkeiten und -potenzialen bei und mit Lieferanten
  • Controlling-Möglichkeiten
  • Alles hat seine Grenzen und wie kann ich damit umzugehen lernen

Chris Groger, Head of SCM Production Material Modules, Carl Zeiss SMT

14.15

Das LkSG im Kontext mit asiatischen Lieferanten

  • Welche Möglichkeiten ergeben sich durch das Gesetz?
  • Risiken minimieren durch Expediting und Supplier Development
  • Ansätze zur erfolgreichen Bewältigung von geopolitischen Herausforderungen in Asien

Dr. Jens Kuschke, Head of Project Purchasing, ANDRITZ Separation GmbH

14.45

Kurze Kaffeepause

15.00

Das LkSG im Kontext der europäischen Richtlinie

  • Struktur eines europäischen Ansatzes im Vergleich zum deutschen
  • Voraussichtlicher Betroffenheitsgrad der deutschen Wirtschaft aus volkswirtschaftlicher Sicht
  • Auswirkungen auf Unternehmen, die deutsche/europäische Volkswirtschaft und Entwicklungsländer
  • Alternative Lösungsansätze auf europäischer Ebene

Prof. Dr. Alexander-Nikolai Sandkamp, Juniorprofessor für Volkswirtschaftslehre, Universität Kiel und Kiel Institut für Weltwirtschaft (IfW)

15.345

Diskussionsrunde mit den Referenten

Chris Groger, Dr. Jens Kuschke, Prof. Dr. Alexander-Nikolai Sandkamp, Thorsten Verheyden

16.00

Ende des Praxistages

Jacqueline BergerTeamleiterin Customer ServiceAnmeldungen+49 6196 5828-200jacqueline.berger@bme.de
Praxistag Lieferkettengesetz20. Juni 2024ONLINE