Netzwerk

BME-Fachgruppen

© Pixabay

Fachgruppen in der Sektion Öffentliche Auftraggeber

Das Potenzial der öffentlichen Beschaffung ist groß: Das jährliche Volumen beträgt in Deutschland rund 350 Milliarden Euro. Deshalb – und weil sie sich in vielen Facetten von der Beschaffung in einem privaten Unternehmen unterscheidet – hat der BME eine eigene Sektion für das öffentliche Beschaffungswesen gegründet. Der Sektion Öffentliche Auftraggeber gehören Vertreter von Bundes-, Landesbehörden, Städten, Kommunen, Polizei, Feuerwehr, Stadtwerken, Universitäten, Krankenhäusern sowie öffentlich-rechtlichen Organisationen und Unternehmen an. Ziel ist, die Prozesse mit zukunftsorientierten Lösungen zu optimieren, Trends mitzugestalten, die speziellen Interessen zu bündeln und Synergien mit der Privatwirtschaft zu schaffen.

Im Bereich Öffentliche Auftraggeber bietet der BME folgende Fachgruppen an:

Der Gruppe geht es darum, die Entwicklung des Einkaufs in den Kliniken voranzutreiben, um Mandat und Reichweite auszubauen. Die Strukturen und Prozesse werden beleuchtet, um Best Practices zu identifizieren und weitere Optimierungspotenziale zu erschließen. Hierfür erfolgt auch regelmäßig ein Abgleich mit Prozessen und Ansätzen aus anderen Branchen und Industrien, ohne jedoch die gesonderten Rahmenbedingungen im Krankenhaus außer Acht zu lassen.

Themenüberblick:

  • Struktur und strategische Einbindung der Einkaufsabteilung
  • Messung und Darstellung des Einkaufserfolgs
  • Einkaufsgemeinschaften
  • Krankenhauslogistik
  • E-Procurement
  • Lieferantenmanagement
  • Investitionsgüterbeschaffung

Gründung: 2009

Leiterin: Susanne Kurz

Ihre Kontaktperson

Susanne KurzLeiterin Sektion Öffentliche Auftraggeber/Stellv. Projektleiterin KOINNO+49 6196 5828-127susanne.kurz@bme.de