BMEnet Gütesiegel Supplier Relationship Management

Gültig 09.04.2021 – 09.04.2023

Comarch

Comarch EDI (Classic EDI, Comarch WebEDI, Comarch EDI Tracker, Comarch EDI Archive)

Die BMEnet GmbH hat das EDI Portal der Comarch AG mit dem BMEnet Gütesiegel "Supplier Relationship Management“ ausgezeichnet. Die EDI Lösung dient der digitalen Lieferantenanbindung, mit denen Auftraggeber auch mit kleinen Zulieferern schnell und unkompliziert Geschäftsdokumente aller Art wie Bestellungen, Rechnungen, Lieferscheine oder Transportanweisungen empfangen, erstellen und versenden können.

Für jede Art von Geschäftspartner, abhängig von Größe, technischem Stand und Anzahl der ausgetauschten Dokumente, wird von Comarch eine Lösung angeboten, damit alle Geschäftsdokumente erfolgreich digitalisiert werden können.

Classic EDI (bzw. EDI-Direktintegration) ist eine direkte unsichtbare Integration zweier IT-Systeme. Grundsätzlich sendet der Lieferant ein Dokument direkt aus seinem IT -System in das IT -System des Kunden und umgekehrt über Schnittstellen. Die Verbindung kann über eine eigene Oberfläche (EDI-Portal / Lieferantenportal / Kundenportal) sichtbar gemacht werden.
Anwendungsfall:  Die relevanten Geschäftspartner können EDI-Verbindungen unterstützen und verfügen im Allgemeinen über ein hohes Maß an technischer Reife. Diese Option wird für Geschäftspartner empfohlen, mit denen Sie viele Dokumente austauschen.

WebEDI ist eine Oberfläche der EDI-Plattform, über die Dokumente ähnlich wie bei einem Postfach empfangen, erstellt und gesendet werden können.
Anwendungsfall: Diese Geschäftspartner haben entweder eine geringe Menge an Dokumenten, die mit Ihnen ausgetauscht werden, wodurch sich eine EDI-Direktintegration nicht lohnt, sie haben einen niedrigen technischen Stand, der eine Schnittstellenanbindung unmöglich macht oder sind aus anderen Gründen gerade ggf. übergangsweise nicht fähig eine EDI Direktanbindung einzurichten.

Apps: Nicht alle Mitarbeiter sitzen am Schreibtisch. Darum bietet Comarch für zahlreiche Use Cases App Lösungen an, um digitale Dokumente einzusehen und zu erstellen.
Anwendungsfall: Die Apps können von Ihren eigenen Mitarbeitern, Logistikpartnern, Lieferanten oder Ihren Kunden genutzt werden.

Tracker: Grundsätzlich können Statusinformationen, Fehlerbenachrichtigungen und Protokolle als Report, in das IT-System von Kunden, in ein Ticketsystem gesendet werden oder über eine Comarch Oberfläche, dem Tracker, eingesehen werden.

Archiv: Das EDI-Archiv speichert elektronische Dokumente revisionssicher je nach Land entsprechend der lokalen gesetzlich geforderten Fristen und Vorgaben oder, auf Kundenwunsch, auch über einen längeren Zeitraum.

Weiterführende Prozesse vor dem Dokumenteneingang können durch zahlreiche technische Prüfungen automatisiert durchgeführt werden. Sämtliche Dokumente und Daten, die auf der EDI-Plattform verarbeitet werden, können außerdem mit Daten aus integrierten IT-Systemen angereichert werden. Zum Beispiel können auf Basis von Geschäftsregeln oder Integrationen Rechnungen um Kostenstellen ergänzt und/oder strukturierte Buchungsvorschläge Ihrer Buchhaltungssysteme erstellt und versendet werden.

Es entstehen folgende Vorteile sowohl für Einkäufer als auch für Lieferanten:

  • Unterstützung aller Dokumententypen
  • Dokumentensuche und Dokumentenstatus in Echtzeit
  • Turnaround Funktion → Schnelligkeit und Fehlerminimierung
  • Einfachstes On-Boarding mittels Registrierungslink
  • Zahlreiche Oberflächensprachen
  • Selbsterklärende Bedienung
  • Verbesserte Lieferantenbeziehung

Über Comarch
Comarch ist ein 1993 gegründetes globales Software-Unternehmen und Anbieter von innovativen IT-Produkten und Dienstleistungen. Über 6.500 Comarch-Mitarbeiter sind in 34 Ländern für unsere Kunden im Einsatz.

Das Portfolio umfasst z.B. Business-Software für große und mittelständische Unternehmen (eProcurement Lösungen, EDI & E-Invoicing, Master Data Management, Elektronischer Dokumentenaustausch und -management, BI, ERP, IOT, Finanzen, Loyalty). Auch in Bereichen wie Healthcare, Telekommunikation, Banking & Versicherungen stellt Comarch umfassende Lösungen bereit. 2019 erzielte Comarch mehr als 334 Millionen Euro Umsatz. Jedes Jahr wird intensiv in Forschung & Entwicklung investiert. In Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügt Comarch über zwölf Standorte.

Mehr unter: www.comarch.de

Kontakt:

Dariusz Biernacki
Head of Business Development

Comarch AG
Chemnitzer Str. 59b
01187 Dresden
Tel: +49 351 3201 32 19
Mobil: +49 (163) 3207420
dariusz.biernacki(at)comarch.de 
www.comarch.de

Ansprechpartner

Bild von Andreas Richter
Andreas Richter BMEnet Guides / Gütesiegel
+49 6196 5828-303
+49 6196 5828-199

Download für Hersteller

Mehr vom BME auf...

Der BME - Mehr von und auf Twitter   Der BME - Mehr von und auf Xing   Der BME - Mehr von und auf LinkedIn   Der BME - Mehr von und auf Facebook   Der BME - Mehr von und auf Youtube